"
Die historische Hammerschmiede.

 Erst einmal wurde aufgeräumt.

Es wurde elektrischer Strom verlegt, natürlich so fachmännisch verkleidet, dass man es nicht gleich erkennt.

Es wurde der Galgen zum öffnen der Klappen für die Wasserräder erneuert.

Der Unterbau zum Lager der Daumenwelle im Inneren der Schmiede wurde erneuert.

Der alte Sägeschuppen wurde abgebaut, natürlich wird er auch wieder aufgebaut, nachdem die Arbeiten am Dach abgeschlossen sind.

Der Platz vor dem großen Stahltor wurde ausgebaggert und mit Schotter aufgefüllt.

 Der Putz unter der Decke im Inneren der Schmiede wurde gesichert.